Sauerländischer Gebirgsverein
Abteilung Deuz e.V.

Siegerland Höhenring Etappe 2 am 3. Oktober 2012

Am 3. Oktober 2012 erwanderte eine kleine Gruppe SGVer mit Wanderführer Günther Stötzel die 2. Etappe des Siegerland Höhenrings. WasserscheideVom Treffpunkt in Deuz fuhr die Wandergruppe zunächst zum Ziel dieser Etappe nach Lippe in der Nähe des Siegerland-Flughafens, um von dort aus die Strecke in umgekehrter Richtung bis zum Startpunkt Haincher Höhe ‚aufzurollen’. Bei angenehmer Witterung durchquerte man zügig die Lipper Höhe und gelangte dann über ‚die Höh’ nach Wasserscheide mit dem bekannten Heimhoftheater. Kurz hinter dem Ort bot eine Jägerhütte Platz für eine ausgiebige Rast, bevor es dann weiterging zur Kalteiche. Auf der Höhe der Kalteiche werden derzeit neue Windkrafträder gebaut, von denen die Fundamente bereits fertiggestellt sind. Wenig später war dann eine herrliche Aussicht Richtung Westerwald und Siegerland zu genießen. Nun ging es nocheinmal steil bergab und dann wieder bergan zur Tiefenrother Höhe. Nach einer kleinen Rast wanderte man von dort aus zügig weiter über die Gernsdorfer Höhe bis zum Zielpunkt Haincher Höhe. Die Strecke durch die abwechslungsreiche Natur bot immer wieder wunderschöne Ausblicke in die herbstliche Landschaft. Dank des Organisationstalents von Günther Stötzel und Andreas Raby stand am Wanderparkplatz Haincher Höhe der Kleinbus bereit, um die müden Wanderer aufzunehmen. Gerne ließ man sich nach mehr als 26 km Wanderstrecke nach Hause chauffieren. Mehr Bilder....!
 


Unterwegs im Spessart-Räuberland

Einige wunderschöne Tage erlebten 21 Wanderfreunde des SGV Deuz jetzt im südlichen Spessart. Vom Standort Heimbuchenthal aus startete man zu Rundwanderungen zwischen 12 und 18 km durch den Naturpark rund um das Elsavatal. Eine beeindruckende und abwechslungsreiche Landschaft mit lieblichen Tälern, ausgedehnten Laub- und Mischwäldern und herrlichen Ausblicken machten jede Wanderung zu einem Erlebnis. Nicht zuletzt gab es auch kulturhistorische Highlights, wie das romantische Schloss Mespelbrunn oder die landschaftlich besonders reizvoll gelegene Kapelle ‚Herrin der Berge’, hoch über dem Elsavatal.

Allerdings waren erhebliche Höhenunterschiede zu bewältigen, die selbst mancher/m ‚bergerprobten’ Siegerländer Wanderfreund/in zu schaffen machten. Eine gemütliche Mittagsrast im ‚Wirtshaus im Spessart’, wie im Hohewart-Haus, einer ehemaligen Kutschenstation, oder auf der Geißhöhe, dem mit 520 m höchstgelegenen Spessart-Wirtshaus, sorgte wieder für die notwendige Energiezufuhr. Wanderführer Manfred Wied hatte zu jeder Wanderung detailreiche Informationen ausgearbeitet, so dass jeder sich vorab entscheiden konnte, welche Strecke er sich zutraute.

Weiter Bilder aus dem Spassart findenSie unter Fotos.


Der Natur auf der Spur

Netpher Ferienspiele mit der SGV-Abteilung Deuz e. V.

Die SGV-Abteilung Deuz lud am 14. Juli Kinder im Alter von 6 - 8 Jahren zu einer Wanderung ein. Trotz des unbeständigen Wetters fanden sich zahlreiche Kinder am Treffpunkt beim Bolzplatz Grissenbach ein, gut ausgerüstet mit Gummistiefeln, Regenjacke und Regenschirm.

Markus und Sina Büdenbender hatten die Strecke ausgearbeitet und interessante Stationen und Aktionen zur heimischen Natur vorbereitet. Erste Station war der Imkerstand von Werner Breitenbach im Grissenbachtal. Die Kinder erfuhren Interessantes über die Honigbiene und konnten dann beim anschließenden Quiz das neu erworbene Wissen gleich unter Beweis stellen.

Bis zum Ziel Hermannshütte in Deuz mussten die Kinder nun ca. 2 km bewältigen. Alle schafften das mit Bravour, zumal die Strecke durch verschiedene Quizstationen keine Langeweile aufkommen ließ. Am Zielort Hermannshütte war die Holzkohle schon durchgeglüht, Wurst, Brötchen und Getränke standen bereit. Aber der Imbiss musste warten, denn es gab noch einen besonderen Höhepunkt: das Falknerehepaar Wolf aus Hainchen hatte zwei Wanderfalken mitgebracht und die Kinder durften sie aus nächster Nähe beobachten.Sie erfuhren Erstaunliches über diese Greifvögel: z. B. über das enorme Sehvermögen und das Jagdverhalten mit unglaublich schnellen Sturzflügen (schneller als Schumi). Und man durfte sogar einen Falken selbst auf die Hand nehmen! Einige mutige Kinder trauten sich das zu und wurden von den anderen gebührend bewundert.

Am Ende dieses erlebnisreichen Nachmittags schmeckte die Grillwurst den Kindern ganz besonders gut.
Weiter Bilder der Netpher Ferienspiele findenSie unter Fotos.
 


Auf in den Hauberg

hieß es am 22. Mai für die 3. Klasse der Grundschule Deuz im Rahmen des Zeitungsprojektes ‚Zigsch’ (Zeitung in der Grundschule). Klassenlehrer Diehl führte seine Schülerinnen und Schüler bei herrlichem Wetter in Begleitung von SGV-Mitglied Margarete Ott zügig in Richtung Deuzer Höhe. Auf dem großen Parkplatz dort hatten die Kinder einen schönen Blick aufs Dorf und sie konnten sogar ihre Schule erkennen. Dann ging’s über die Straße zum Treffpunkt Schützenheim. Dort hatten sich bereits eine Reporterin der Siegener Zeitung, Forstoberinspektor Pätzold und SGV-Mitglied Günter Stötzel eingefunden. Herr Pätzold erklärte den Kindern, wie heute Hauberg gemacht wird und beantwortete geduldig alle Fragen. Günter Stötzel erzählte, wie das früher war und zeigte die besonderen Werkzeuge, die im Hauberg gebraucht wurden. Nun führte Herr Pätzold die Klasse in den diesjährigen Hauberg. Interessierte erhielten Informationen zum Baumbestand, zur Zuteilung und zu besonderen Markierungen.
Für die meisten Kinder gab es aber kein Halten mehr. Ab ging’s in den großen Abenteuerspielplatz Wald. Über einen ‚Dschungelpfad’ führte Herr Pätzold dann die Klasse zurück zum Schützenheim und auch da wurde sofort wieder weitergespielt. Insbesondere der kleine Bach hatte es den Kindern angetan. Nur ungern trennten sie sich von ihrem herrlichen Abenteuerspielplatz, um sich auf den Rückweg zur Schule zu machen. Weitere Bilder finden Sie hier.
 


SGV-Bezirk Siegerland auf Energiesuche

Kinder und Jugendliche stark machen für mehr Bewegung und nachhaltige Naturerlebnisse unter diesem Motto engagiert sich der SGV verstärkt im Bereich Schulwandern. Bezirksfachreferent Manfred Wied lud daher am 20. April 2012 zu einer Beispiel-Schulwanderung nach Deuz ein. Vorausgegangen war diesem praktischen Teil eine Informationsveranstaltung im SGV-Wanderheim Klafeld-Geisweid.

Unter quasi realen Bedingungen konnten nun praktische Erfahrungen gesammelt werden. Am Startpunkt in Deuz begrüßte Manfred Wied zahlreiche Interessierte, darunter Petra Klein und Harold Becker vom Bezirksvorstand sowie Lothar Schneider als Vorsitzender der Abteilung Buschhütten. André Dorn, zertifizierter Schulwanderführer und Grundschullehrer mit praktischen Wandererfahrungen an der Gemeinschaftsgrundschule Kreuztal, hatte ein Konzept zum Thema "Auf der Suche nach der versteckten Energie" ausgearbeitet.

Er forderte die Teilnehmer auf, sich auf Schülerebene auf die Wanderung einzulassen. Mit Hilfe von Bändermarkierungen musste nun die Strecke selbst gefunden werden. An besonders gekennzeichneten Stellen wurde mit einfachen mitgebrachten Mitteln und vorgefundenen Naturmaterialen experimentiert und Antworten auf physikalische Grundfragen gefunden, wie z. B.: Warum stehen die Haare zu Berge, nachdem sie mit einem Luftballon "bearbeitet" wurden? Wie kommt es, dass ein Bierdeckel auf einem mit Wasser gefüllten Glas hält, auch wenn man das Glas umkippt? Auch das Spielen im Gelände kam nicht zu kurz – und die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß daran.

Verabschieden müsse man sich beim Wandern mit Kindern vom klassischen Wanderkonzept mit möglichst vielen Kilometern und nur einer ausgedehnten Pause am Schluss, so André Dorn. Es gehe vielmehr darum, durch eine strukturierte Wanderung mit verschiedenen Lern-, Spiel- und Pausenstationen, die Wander-, Entdeckungs- und Spielfreude zu erhalten und zu stärken und damit die Kinder in ihrer gesamten Entwicklung nachhaltig zu unterstützen. Umfangreiche und zeitintensive Vorbereitungen sind allerdings notwendig. Die SGV-Mitglieder wollen in ihren jeweiligen Abteilungen mittelfristig mit den örtlichen Schulen Kooperationsmöglichkeiten erarbeiten. Vielleicht sollte man auch über eine Zusammenarbeit mit Kindergärten nachdenken, meinte ein Teilnehmer.

Weitere Bilder von der Schulwanderung finden Sie hier.


Emmausgang

Zahlreiche Wanderfreunde des SGV aus Deuz, Dreis-Tiefenbach und Netphen trafen sich am Ostermontag vor der Evangelischen Kirche in Deuz zum Emmausgang, der seit ca. 20 Jahren gemeinsam von den drei SGV-Abteilungen durchgeführt wird. Die österliche Besinnung in der Ev. Kirche wurde geleitet von Pfarrer Tim Winkel, der seit dem 1. April 2012 hier Dienst tut. Die Freude, gemeinsam mit anderen unterwegs zu sein, das kennen die SGVler aus eigener Erfahrung. Das Kapitel aus dem Lukasevangelium über die Emmausjünger zeige uns darüber hinaus, so Pfarrer Winkel, dass wir Menschen auf allen unseren Lebenswegen immer auf die Begleitung durch Jesus Christus zählen können. Die Kollekte aus diesem Gottesdienst kommt dem kirchlichen Pflegedienst Netphen zugute.

Ein kurzer Spaziergang durch Deuz führte die Wanderfreunde nach der Andacht durchs Einkaufszentrum und über die neue Siegbrücke zum Alten Bahnhof. Udo Reik-Riedesel begrüßte dort die ca. 80 Gäste und lud zum gemeinsamen Kaffeetrinken ein. Nicht fehlen durfte ein Dank an Pfarrer Winkel, an Frau Flache als Organistin und an alle, die bei der Vorbereitung des Treffens mitgeholfen hatten.

Freuen dürfen sich die Wanderfreunde schon jetzt auf den Emmausgang im nächsten Jahr, der dann vom SGV Dreis-Tiefenbach organisiert wird. Weitere Bilder vom Emmausgang hier.


Märzwanderung 18. März 2012

Eine große Gruppe SGVler erwanderte zu Beginn des neuen Wanderjahres mit Wanderführer Werner Breitenbach am 18. März den Richard-Müller-Weg. Bei angenehmen Temperaturen genossen die Wanderfreunde die frische Frühlingsluft und die wunderschönen Ausblicke in Richtung Nauholz, Obernau-Talsperre und Brauersdorf. Unterwegs wurden die Ruhebänke entlang des Wanderweges in Augenschein genommen und evtl. notwendig werdende Maßnahmen besprochen.

  

Weitere Bilder finden Sie unter Fotos.

  


Jahreshauptversammlung 2012

Zur 115. Jahreshauptversammlung trafen sich am 3. März 51 Mitglieder im Gasthof Klein. Weiter Einzelheiten finden Sie auf unserer Seite Jahreshauptversammlung 2012.

Wandern hat Zukunft

Jahreshauptversammlung 2012

Auf der 115. Jahreshauptversammlung konnte der 1. Vorsitzende des SGV Deuz, Udo Reik-Riedesel, 51 Mitglieder sowie den SGV Bezirksvorsitzenden Jürgen Althaus im Gasthof Klein begrüßen.

Nicht weniger als 40 Wanderungen gab es im SGV Deuz im vergangenen Jahr! Fast 600 Wanderfreunde nahmen insgesamt daran teil. Ein Zeichen, dass das vielfältige Programm gut ankam. Besondere Höhepunkte waren Mehrtageswanderungen im Riesengebirge und an der Mosel, die Wanderung der Skigilde in Südtirol (nördlicher Meeraner Höhenweg und Vinschgau) und eine Skifreizeit in der Südschweiz (Les Quatre Vallées). Auf besonderen Wunsch wurden außerdem für Hausgäste des Hotel Ewerts in Deuz zwei Wanderungen durchgeführt.

Fleißigster Wanderer bei den SGV-Wanderungen war Wilhelm Stöcker, der insgesamt 263 km zurücklegte, dicht gefolgt von Günter Stötzel mit 246 km und Manfred Wied mit 244 km. Luise Prager, Organisatorin der beliebten Frauenwanderungen, nahm 26mal und damit am häufigsten an Wanderungen des SGV Deuz teil.

Mit der Betreuung der Wanderwege und aktivem Naturschutz steht der SGV im Dienste aller Naturliebhaber. Die Wegewarte Wilhelm Stöcker und Friedhelm Hellmann haben im vergangenen Jahr 75 km Wanderwege neu markiert. Über 80 Arbeitsstunden fielen dabei an. Hüttenwart Günter Stötzel teilte mit, dass die Hermannshütte 28mal und die Saarwaldhütte 5mal vermietet werden konnte. Dieses erfreuliche Ergebnis wurde dadurch getrübt, dass eine Feier bei der Hermannshütte aus dem Ruder gelaufen war, wobei eine Bank im Lagerfeuer verbrannt wurde. Bis jetzt konnte der SGV seine Schadensersatzansprüche noch nicht einklagen. Der Bänkewart ... informierte darüber, dass bei der Kamelseiche eine Wellnessbank in Planung ist, um diesen stark frequentierten Wanderweg noch attraktiver zu gestalten. Naturschutzwart Marcus Richter betreut fast 50 Nistkästen. Neu hinzugekommen ist ein Schwalben-Mehrfamilienhaus auf dem neu gestalteten Dorfplatz am Alten Bahnhof Deuz. Dafür erhielt der SGV einen Sonderpreis im Rahmen des Wettbewerbs ‚Unser Dorf hat Zukunft’.

Bei den Wahlen wurden im Wesentlichen die bisherigen Amtsinhaber in ihren Funktionen bestätigt. Neu gewählt wurden Ursula Göbel als 2. Wegewartin, Günter Stötzel als 2. Bänkewart, Hüttenwart Armin Klein sowie Dr. Margarete Ott als Medienreferentin. Als Kassenprüfer wurden Hartwig Dax und Eberhard Schmidt gewählt. Udo Reik-Riedesel dankte den bisherigen Amtsinhabern, die aus gesundheitlichen Gründen oder turnusmäßig ausgeschieden sind, für die geleistete Arbeit: Günter Stötzel (Hüttenwart), Friedhelm Hellmann (2. Wegewart), Ursula Göbel und Hans Schuhmacher (Kassenprüfer)

Die Ehrungen wurden von Jürgen Althaus, dem 1. Vorsitzenden des SGV Bezirks Siegerland, dem 1. Vorsitzenden der Abteilung Deuz, Udo Reik-Riedesel, und dem 2. Vorsitzenden, Günter Stötzel, vorgenommen. Geehrt wurden: Markus Büdenbender (10 Jahre), Edith Fuchs, Bruno Heitze, Marga Kolbe und Magdalene Ziermann (25 Jahre), Michael Braun, Günter Honig und Peter Reinschmidt (40 Jahre). Eine ganz besondere Auszeichnung erhielt Udo Siebel mit der Goldenen Ehrennadel des SGV für seine1080 km lange Wanderung auf dem Weg der Deutschen Einheit von Görlitz nach Aachen.

Freuen können sich die Wanderfreunde des SGV Deuz auf ein vielfältiges Programm im Jahr 2012, das von Halbtageswanderungen bis Mehrtageswanderungen wieder für jeden etwas bietet. Man werde bei entsprechender Nachfrage auch noch zusätzliche Wanderuingen aufnehmen, wie z. B. eine weitere Frühwanderung oder Mehrtageswanderung, so Udo Reik-Riedesel. Zukünftig sollen noch stärker als bisher Jüngere für das Wandern in freier Natur begeistert werden. Dies soll u. a. durch Kooperation mit den hiesigen Schulen und durch Ferienaktionen erreicht werden.

von links: SGV Bezirksvorsitzender Jürgen Althaus, Udo Siebel, Udo Reik-Riedesel

© 2010 Sauerländischer Gebirgsverein Abt. Deuz e.V.